Picto

Le Port

L’édition 2018 s’est terminée le 9 septembre,
rendez-vous le 10 mai 2019!

La Fondation St-Louis et les jus Opaline vous convient toutefois à un dernier échange saisonnier autour de l’économie inclusive et circulaire – le 28 septembre à 18h30 au Port.
Merci de vous inscrire d’ici au 20 septembre par email.

***

Und schon ist die fünfte Saison zu Ende.
Danke für eure Treue und das tolle Zusammen-Wirken!
Viel Vergnügen beim Schauen der Trailers von Impyerno itim

Erntedankfest – 8.09.18
Le Grand Orchestre du Port – 8.09.18
Die feurige Brassmaster Flash Combo – 7.09.18
Fribourg-sur-Mer – 6.09.18
Strick-Donnerstag – 6.09.18
Brotatelier – 19.08.18
Das Schindeldach-Decken des Brotbackhofens – 19.07.18

***

Die Stiftung St-Louis hat mehrere Stellen für die Saison 2019 im Port ausgeschrieben – hier klicken !

***

Ein Stück Natur im Herzen der Stadt, Gemeinschaftsgärten, ein soziokulturelles Programm unter freiem Himmel und ein umweltbewusstes Bistro. Der Port wurde seit 2014 auf der industriellen Brache des alten Gaswerkes aufgebaut und ist heute als saisonales Projekt jeweils von Mai bis September aktiv. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen werden zahlreiche kostenlose Aktivitäten für ein breites Publikum angeboten.

Seit 2017 wird das Bistro von der Stiftung St-Louis betrieben, mit sozio-professionellen und integrativen Zielen. Die Gärten und die Bühne bleiben unter der Ägide des Vereins Espace-Temps. Le Port stellt eine sanfte, experimentale und partizipative Kultur in den Vordergrund. Neue Partner wie das Zentrum für soziokulturelle Animation – Basse-Ville/REPER und MyLittleFribourg.ch sind zur Kommission CultureS (verantwortlich für die Programmierung) hinzugestossen, mit dem Wunsch, diese Werte weiter zu tragen. Das Gartenteam ist von März bis Oktober aktiv. Die grüne Oase, die Le Port darstellt, konnte dank dem Engagement von professionellen und freiwilligen Gärtnerinnen und Gärtnern verwirklicht werden.

Picto

Events

IM 2018, MITHELFEN GEFRAGT!
Le Port zählt auf das Wissen und die Hände seines Publikums. Wir öffnen in der 5. Saison das Experimentierfeld für verschiedene Projekte. Zusammen Neues erleben!

Thematische Märkte
Réaménagement des places de jeux par la Rékup’
Chantier four à pain et cuisine en plein air


Programm dieser Saison
Abonnieren Sie die Newsletter.

Picto

Bistro

„Le Bistro du Port“ bietet angebrachte, lokale und sorgfältige Speisen, deren meisten Zutaten von einer ökologischen und biologischen Produktion stammen. Die Herkunft des Fleisches ist aus Metzgern der Umgebung, die Kräuter wachsen in unserem Garten und die Gemüse sind aus der Gegend. Die Küche schlägt eine vielfältige Auswahl von leckeren vegetarischen Gerichten vor.

Öffnungszeiten
Offen 7/7 vom 9. Mai bis 9. September 2018
Montag bis Samstag, von 10 bis 23 Uhr
Sonntag, von 10 bis 17 Uhr
Selfservice, Reservation ab 25 Personen

Montag – Tag der Belegten Brote
Sonntag – von 10h bis 13h wird ein Brunch
nur mit einer Platzreservierung bedient: an 026 321 22 26
Buffet nach Wunsch für 27 CHF (3 Getränke)
Bis 12 Jahre: der Preis des Brunchs von dem Alter ab
(CHF 1.- pro Jahr + ein Getränk)

„Le Bistro du Port“ ist mehr als ein Restaurant. „Le Bistro du Port“ ist aus finanziellen Sichtpunkten autonom und nimmt an thematischen Ereignissen teil, die von den Eventsprogrammierungs- und Gartens-Arbeitsgruppen organisiert werden. Seit 2017 leitet die Stiftung St-Louis, die mit der Betreuung von Personen mit psychischen Schwierigkeiten beschäftigt ist, diesen Laden. Mithilfe der Umsetzung von Maßnahmen durch die Partnerschaft zwischen der Stadt von Freiburg (soziale Integration Maßnahme), der IV-Stelle Freiburg (berufliche Wiedereingliederung Maßnahme) und ORS – Betreuungs – und Integrationsunternehmen bietet „Le Bistro du Port“ einigen Benutzern der Stiftung St-Louis die Gelegenheit, um auf den Arbeitsmarkt zurückzukehren oder das Erwerbsleben kennenzulernen.

Deswegen zieht mehr als die Hälfte von den Mitarbeitern Nutzen aus einer Maßnahme, die ihnen erlaubt, sich mit dem Arbeitsleben zu stellen.

Picto

Garten

Thematische Treffen der Gärten
26. Mai – Festival der Natur: Setzlingstauschbörse
30. Juni – Fauler Tag
25. August – Wellness-Tag
8. September – Erntedankfest

Mit ihren bepflanzten Kisten und Behältern bilden die Gärten des Port eine grüne Oase der Erholung im Herzen der Stadt. Dank den Hochbeeten können Kräuter und Gemüse biologisch angebaut werden – dies auch auf den verschmutzten Böden des industriellen Standortes.

Gemeinschaftlicher Gartenbau
Geleitet vom Verein Espace-Temps angestellten Gärtnerinnen, arbeiten die Freiwilligen der Gartengruppe schon vor der Eröffnung in den Hochbeeten. Von März bis Oktober sind ein paar Samtage und zwei Treffen pro Woche für die Bepflanzung und den Unterhalt vorgesehen. Die Mitglieder der Gartengruppe teilen sich die Ernte der Saisongemüse untereinander auf aber beliefern zudem das Bistro mit Blumen und Kräutern. Dazu engagieren sich die Mitglieder an den verschiedenen organisierten Animationen welche während der Saison den Port beleben.
Information, Einschreibung: jardins@leport.ch

Partnerschaften
Im 2015 und 2016 wurden in den Gärten des Port mit dem Freiburgischen Roten Kreuz sowie dem Frauenraum zusammen gearbeitet. Im 2017 liegt der Schwerpunkt auf der pädagogischen Vermittlung. Dank der Unterstützung von „Education 21“ können acht Kindergartenklassen die Welt des biologischen Gartenbaus entdecken. Im 2018 wird das Schulprojekt zweisprachig und heisst Garten pirates.

Garten pirates
Ist ein urbaner Garten am Eingang des « le Port » wo 12 französisch und deutsch sprachige Schulkalssen aus dem 1. Zyklus Gemüse und Blumen aus den Gartenkisten entdecken und ihr wachsen verefolgen. Mit ihren Augen, ihrer Nase, ihrer Zunge, ihren Ohren experimentieren, spielen und lernen sie. In Gruppen von 2-3 Schulklassen aus den beiden Sprachgruppen, kommen sie an 4 Morgen zwischen April und Juni in den Garten. Die GärtnerInnen des « le Port » beigleiten die Klassen und teilen ihre Freude am Gärtnern mit den SchülerInnen. Das Projekt wird am 28 Juni mit einem Fest beendet wo die Eltern die Möglichkeit haben, die bepflanzten Inseln der Piraten zu bewundern.


©
Fotos: Kim Oliver, Valentine Brodard, Nina Hausammann, Francesco Ragusa

Fondation St-Louis


L’une des missions de la Fondation St-Louis est la réinsertion de personnes en difficultés psychiques et/ou sociales. A travers les activités liées au Port de Fribourg, elle développe son offre de prestations en permettant à plus de la moitié de son personnel de se confronter au premier marché de l’emploi. Le bistro s’autofinance totalement, aucune subvention n’est allouée pour ces prestations.


TEAM DER SAISONS 2018

In der Küche
Félix Schwenter et Jean Singy – Ko-Verantwortung
Mistki Abdirizak, Lenira Borges, Sylvie Chalverat, Ibrahimia Diallo, Nighisti Kahsay, Abdelfattah Megarech, Fatma Oberson,  Mumlaz Ali Ramazani, Lucette Waeber

Im Service
Isabelle Ducotterd – Verantwortlich
Mathieu Bourquenoud, Esmeralda Autunno, Elsa Autunno, Laetitia Barreto, Aymeric Boisseau, Daniel Borges, Anne Felix, Anne Noël, Pierre Studer, Hiwet Tekeste

Verein Espace-Temps

Espace-Temps ist aus dem Zusammentreffen von drei in der Freiburg aktiven „Genussmenschen“ entstanden: Maïté Colin, Julien Friderici und Jean-Christophe Piguet. Er vereinigt professionnelle und freiwillige Mitarbeiter aus den Bereichen von Kultur, Restauration, Gemüsebau und Sozialem. Gründer des Projekts und bis 2016 alleiniger Träger, Espace-Temps, hat sich ab 2017 mit verschiedenen Partnern zusammen geschlossen, die sich seither für das Weiterbestehen des Port einsetzen. Die Sektoren Gärten und Programmation bleiben 2018 in den Händen von Espace-Temps, während die Gesamt-Verantwortung bei der Stiftung St-Louis liegt.

Der Verein Espace-Temps zählt mehr als 100 Mitglieder. Falls Sie beitreten möchten, treten Sie bei.

Mitgliedschaft  CHF 20.–
Mitgliedschaft „Corsaire“  CHF 100.–
Postkonto : 12-540743-0
IBAN : CH83 0900 0000 1254 0743 0

Dokumente zum Download (nur auf französisch)

Rapport d’activités 2017 / Rapport d’activités 2016
Rapport d’activités 2015
/ Rapport d’activités 2014
Charte du Port de Fribourg / Statuts de l’association Espace-Temps
Procès-verbal AG 2017
/ Procès-verbal AG 2016 / Procès-verbal AG 2015

 

TEAM DER SAISONS 2018

In den Gärten
Ivanna Crmaric, Lisa Pittet,
Nasser Yassine et Katrin Gfeller – Ko-Verantwortung
Michel Woeffray – Cafés jardins
Martina Rönicke Kaboré, Eliane Koné, Valentine Brodard, Laurence Terrin, Cristina Tattarletti, Valérie Moret, Charlotte Barthlomö, Thomas Delley, Ilse Bahnsen, Catherine Courvoisier, Mathilde Delley, Florence Clerc, Eva Louisa de Boever, Camille Schoenenweid, Esther Hidber, Anne Melet, Val Lopez, Pauline Garcia, Morgan Fargues, Michèle Geneaux, Nina Hausammann, Diane Stadler, Nadia Fatnassi, Solange Perrelet, Bernadette Droz, Monique Berset-Verdan, Anaïs Tille, Cécile Attia, Francesco Tellaroli, Pierre Louis, Natalie Staub, Trudy De Lissa, Pascale Anton, David Portabella, Chloé Castella, Samuel Rossier, Catherine Hinault, Jeannette Velasco

Kommission für die Programmation
Sandra Perriard et Robin Harteveld, ART+ – Ibrahim Nimaga, MyLittleFribourg – Géraldine Thiémard, Fondation St-Louis – Annik Fragnière et Anne Sager, Centre d’animation socioculturelle de la Basse-Ville/REPER – Marie-Paule Bugnon, Espace-Temps

Programme imprimé
Bild : Johann Vouillamoz
Grafikdesign : Morgane Barras

Koordination
Marie-Paule Bugnon

 

VORSTAND DES VEREINS

Bernhard Zitz, Ivanna Crmaric, Jean-Christophe Piguet, Katrin Gfeller, Marie-Paule Bugnon, Valentine Joye. Als Beobachter : Agnès Collaud, Giovanna Garghentini Python, Robin Harteveld.

Picto

Archiv

PROGRAMM

Ausgabe 2017 / Ausgabe 2016
Ausgabe 2015 / Ausgabe 2014


PRESSESPIEGEL

2017
La Télé – 09.05.2017 : Le Port à Fribourg fait peau neuve
La Liberté – 27.04.2017 : Le Port s’ancre en Basse-Ville
FN – 27.04.2017 : «Le Port» öffnet seine Türen erneut
La Télé – 03.03.2017 : Les Jardins du Port à la recherche d’argent
La Liberté – 03.02.2017 : De nouveaux partenaires pour le Port
FN – 01.2017 : Stiftung St-Louis steigt bei « Le Port » ein

2016
Fri-Style – 09.2016 : Tu iras au Port de Fribourg, moussaillon
FN – 20.08.2016 : Ein Sommernachtstraum geht zu Ende
Le Temps – 12.08.2016 : Amarrage au Port de Fribourg
Terre & Nature – 21.07.2016 : Dans les jardins du Port, les enfants prennent goût aux fleurs
La Liberté – 06.05.2016 : Une nouvelle saison pour le Port

2017, quel avenir pour la friche de l’ancienne usine à gaz?
ET POURQUOI PAS?
ein Film von Laurent Thévoz, TelOOge 2016

2015
FN – 15.09.2015 : Erfolgreiche zweite Saison des «Hafens»
La Liberté – 15.08.2015 : Une brigade du dimanche au Port
La Liberté – 29.06.2015 : Trente enfants ont coiffés la toque
La Liberté – 09.05.2015 : La Port rouvre ses quais en Basse-Ville
1700 – 05.2015 : Larguez les amarres
La Liberté – 11.03.2015 : Le Port crée de nouvelles attaches

2014
La Liberté – 27.10.2014 : Le Port lève l’ancre après 5 mois
Le Temps – 28.07.2014 : La Sarine, une étrangère en ville
La Liberté – 24.07.2014 : Films du Sud au Port de Fribourg
RTS – 27.06.2014 : Couleurs locales – da unten
La Liberté – 04.06.2014 : Bons baisers du «Port de Fribourg»
1700 – 06.2014 : Le temps d’un été au Port de Fribourg
La Liberté – 21.02.2014 : Un lieu pour se délasser en Basse-Ville


Danke

MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON

PARTNERSCHAFTEN GÄRTEN

CORSAIRES

  • Alain Nicaty
  • Amélie Zosso
  • Andrea Schuppisser
  • André Rossier
  • Anne Piguet Tissot
  • Anne-Catherine et Philippe Bugnon
  • Barbara Ackermann
  • Camille Schönenweid
  • Carla Spadino
  • Charles Grandjean
  • Charlotte Barthlomé
  • Chrisitan Egger
  • Clara Wubbe
  • Collectif ZaehrinGarten
  • Cristina Tattarletti
  • Damien Kubas
  • David Oberson
  • Emmanuel et Catherine Roggen
  • Eveline Cécile Aebischer
  • Florian Steiger et Valérie Stolt Steiger
  • François Gendre
  • Fri-Mousse
  • Ibrahim Nimaga
  • Ivanna Crmaric
  • Jean-Marc Singy
  • Jean-Pierre Anderegg
  • Julien Friderici
  • Katrin Gfeller
  • La Ferme des Areneys
  • Laure Betris
  • Laure de Jonckheere
  • Laurence Terrin
  • Le Petit Paradis, alimentation biologique
  • Marc Boivin
  • Marcelle Braegger
  • Marie-Paule Bugnon
  • Michael Egger
  • Michael Groneberg
  • Nicole Morel
  • Pascal Hirt
  • Philipp Zimmermann
  • Philomen Schönhagen
  • Rainer Weibel
  • Raphaël Maillard
  • René Walker
  • Res Balzli
  • Sally de Kunst
  • Sandra Modica
  • Sandra Romanelli
  • Sonja Brundu
  • Sébastien Noverraz
  • Urs Gfeller
  • Valérie Humbert
  • Valérie Moret
  • Vincent Bugnon

DANKE

  • "Jakob" à Zöllbruck
  • "L'aiguille à malice" à Fribourg
  • "La Cigogne" à Bulle
  • "Mez Craft " à Zürich
  • Alexis Thiémard
  • Annick & Vincent Perrenoud
  • Benu, Fabian et Pierre
  • Béatrice Boschung
  • Carole "Et pis c’est tout"
  • Felix Boschung
  • Fernando Vasquez
  • Francesco Ragusa
  • Fri-Son
  • Fri-art
  • Gilles Wicht
  • Gottfried et famille Gfeller
  • Graphein
  • Götschmann Metzgerei
  • La Bourgeoisie de la Ville de Fribourg
  • Le Jardin aux Betteraves
  • Lionel Pugin
  • Léo Taillard
  • L’Opéra de Fribourg
  • Mario Torchio
  • Nathalie Morard-Michelet du site Par ici les enfants
  • Nouveau Monde
  • Olivier Suter
  • Ottorina Marra - illustration programme papier 2017
  • Pascal Nemeshazy
  • Patrice Sautaux
  • Pierre Chassot
  • Sir-Hop-Hop
  • Studio La Fonderie
  • Théâtre Madame Bissegger de Ostermundingen
Picto

Kontakt

Le Port de Fribourg
Planche-Inférieure 5 – 1700 Freiburg

info@leport.ch
bistro@leport.ch
jardins@leport.ch
programmation@leport.ch

026 321 22 26